ALMANCAX => Rannan Gearmailteach, Suras, Hadiths

Topic: Die Blätter der Niederwerfung (As-Sahifat-us-Sadschadiyya) - 47

duilleag: [1]

3,14 23.06.2016: 00: 39: 12

Sahifat-ul-Sadschadiyy A
Aussprache: sahiifat-ulsadschdschaadiyya
arabisch: الصحيفة السجادية
persisch: صحیفه سجادیه
englisch: Sahifa al-Sajjadiyya

Mehr zum Thema siehe:
Sahifat-ul-Sadschadiyy A

Die Blätter der Niederwerfung
(Mar a-Sahifat-US-Sadschadiyy A)

 Imam Zain-ul-Abidin (a.)

47. Eines seiner Bittgebete am Tage von Arafat [1]

Die Dankpreisung ist Allahs, des Herrn der Welten. Dia unser, Dir gebührt die Dankpreisung, Erschaffer der Himmel und der Erde, Besitzer von Herrlichkeit und Heiligkeit, der Herr aller Herren, der Gott jedes Angebeteten, der Schöpfer jedes Geschöpfes und der Erbe aller Dinge, (nichts ähnelt Ihiss), kein e Sache entgeht Ihm. Mar as d ’annasach a’ cuir às do dh ’annasach Dinge wachsam.

Du bist Allah. Gott außer dir, dem Einzigen, dem Einzelnen, deam Dhearg na h-àm seo.

Du bist Allah. Gott außer Dir, dem Großzügigen, dem Freigiebigen, dem Allmächtigen, dem Allmachteigner, dem Großen und dem Hochgestellten.

Du bist Allah. Gott außer Dir, dem Hohen, agus Erhöhten und Jenem mit der stärksten Gewalt.

Du bist Allah. Gott außer Dir, dem Gnädigen, dem Barmherzigen, dem Allwissenden und dem Weisen.

Du bist Allah. Gott außer Dir, dem Erhörenden, dem Allsehenden, dem Ewigen und dem Kundigen.

Du bist Allah. Gott außer Dir, dem Großzügigen, dem Großzügigsten, dem Unvergänglichen und dem Unvergänglichsten.

Du bist Allah. Gott außer Dir, agus Ersten vor jedem Einen und Letzten nach eil ann an àite sam bith eile.

Du bist Allah. Es gibt keinen Gott außer Dir, dem Nahen ann an Seiner Hoheit, und dem Hohen ann an Seiner Nähe.

Du bist Allah. Gott außer Dir, Eigner von Glanz, Ruhm, Herrlichkeit und Lob.

Du bist Allah. Gott außer Dir, Der Du a ’bàsachadh Dinge ohne Ursprung erschaffen. Bha dub dhubh aig Du, a bha dubh-dhuilich, a ’gutaltet Vormuster. Nachahmung erfunden.

Cha b ’ann a bha an t-ainm neo-dhèanta ris an t-ainm a bha ann.

Ma tha dà neach agad, a ’lorg Deiner Sache wurdest Du von keinem Unterstützer unterstützt, bidh a’ chiad cogadh san t-saoghal a ’cleachdadh Au Augenzeuge oder ebenbürtig.

B ’e Du bist Derjenige, Der wollte und das, bha Er wollte, cogadh aon-fhillte, d’ a ’chùis, a dh’ aindeoin sin, a ’a’ chùis a bha na gheurteilt dhubh, angemessen cogaidh.

Du b ’Der Dermenige, Den kein Ort umfasst. Gegen Deine Herrschaft besteht keine (reece) Herrschaft. Kein Beweis oder keine Erklärung macht Dich unfähig.

Du bist Derjenige, Der die Zahl einer jeden Sache vermerkt ad. Bha dhuit a dh ’fhuireach Sache eache Frist festgelegt. Bha dhuit Sache eine Bestimmung zugewiesen ann an Du.

 Du bust Derjenige, Dessen Wesen von Vorstellungsvermögen nicht erreicht air a dhèanamh às. Die Auffassungsgabe bleibt vähig vor Deiner Beschaffenheit. Das Sehvermögen ken gruin Ort Deines “Wo“ erreichen.

Le bhith a ’dèanamh dheth, a’ dà loidhne mu dheireadh, mar sin bidh a dhà eile a ’dol nas fhaisge san àird an aghaidh, mar sin bidh an dà chuid na h-oidhirpean, mar sin gu h-araid eile.

Du bist Derjenige, Der keinen Gegner, der sich Dir widersetzt. Is e Duich an gleichen Gleichwertigen, der Dich überwiegen würde. Is e duin keenen Ebenbürtigen, der sich Dir widerspricht.

Bha e mar dh ’’ dhonn Derjenige, der angefangen, d ’a’ dol, a ’eadh le hergestellt ad, wunderbar hergestellt ad. Gepriesen bist Du, wie herrlich ist Deine Stellung, wie großartig Deine Stufe duan gun ainm (agus na h-àireanaich) Stufen und wie deenkundig Deine Unterscheidung mit der Wahrheit.

Tha b ’dhubh an sin, a dh’ fhaguchadh duibh duibh, a ’giulan dubhadh deth.

 Gepriesen bist Du, o Monarch, wie unbesiegbar Dub, o Freigiebiger, b ’d’ Du Du Du Du Gl ig ig ig ig ig,, r,, ig Fre Fre Fre

Gepriesen bist Du, Du Du Deine Làmh an-diugh Dich erkannt. Wer dann bei Dir umair Creideamh Weltliches ersucht, findet Dich.

Gepriesen bist Du, na h-uaislean, bàs Dein Wissen umfasst. Deine Allmacht fürchten jene, bàs tiefer als Dein Thron sind. Alle Deine Geschöpfe werden zu Eu Ergebung Dir gegenüber geführt.

Gepriesen bist Du, nochte na h-uile, nocht na h-uile, nocht d ’a’ a ’sgaoileadh, gu bheil thu a’ nochdadh gu bheil thu a ’nochdadh.

Gepriesen bist Du, Dein Weg ist deutlich, Deine Sache ist rechtens, und Du bist der Lebende und der Absolute.

 Gepriesen bist Du, Dàna Aussage ist de Urteil, Deine Bestimmung ist unabdingbar, agus Dein Wille ist nicht ehangachrufbar.

Gepriesen bist Du, n dhomhchainn Deine Entscheidung rückgängig, d ’aran Deine Worte.

Gepriesen bist Du, Offenbarer von den Zeichen, Erschaffer der Himmel und Schöpfer der Seelen der Geschöpfesseelen.

An d `eidh sin Dankpreisung, mar sin Dankpreisung, bàs solange verbleibt, tha Du verbleibst ann.

An d ’dh’ dh ’dh’ ann an Dankpreisung, eadhon Dankpreisung, bàs ewig bleibt mit Deinen Gaben.

A ’bàsachadh Dankpreisung, eadhon Dankpreisung, bàs mit Deiner Wohltätigkeit mithält.

An d ’dh’ dh ’ann an Dankpreisung, eadhon Dankpreisung, bàs Deine Zufriedenheit mehrt.

Den ist bàs Dankpreisung, Eine Dankpreisung, bàs miteifert mit der Dankpreisung jedes Dankpreis na Und Eine Dankpreisung, bàs von jeder Dankpreisung eines Dankpreis bho unerreichb ist Eine Dankpreisung, bàs nur DR zusteht und mit der nur zu D Nähe gesucht Àrd, Eine Dankpreisung, mit der ers ers ers ers ers ers ers ers ers ers ers ers r te ers ers ers Eine Dankpreisung, welche sich vervielfacht mit der Umwälzung der Zeiten und sich ann an aufeinander folgender Vervielfachung steigert. B 'e sin d ’bàs Schreibendenengel ann an Deinem (Taten-) Buch erfassen, übertrifft. Is e sin Dankpreisung, bàsachadh Wächterengel (ean Menschen) bàs. Dhanpankung, bàs zu Thron [course] passt und Deinem hohen Thron ebenbürtig ist. Mar sin, gheibh thu bàs leis a ’bhàird Vollständig von Dirohnt wird und dessen Entlohnung mehr als jede Entlohnung ist. Eine Dankpreisung, deren Äußeres ihrem Inneren entspricht, und Deren Inneres der Wahrhaftigkeit der Absicht dazu entspricht.

A ’dèanamh dà-dhèanadas san fhraoich, a’ dol-a-steach le Gleichnis geschöpf Dich dankgepriesen ad und deren Güte niemand außer Dir kennt. Eine Dankpreisung, bei der derjenige, der sich bemüht, sie aufzuzählen, Hilfe (von Dir) buairidh do dh ’eile, der bet ung ung ung die die die die die die Er Er Er Er Er Er,,, B 'e Eine Dankpreisung, welche (alles) das, Du an Dankpreisung geschaffen a bha ann an sich vereint und das, a bha Du zukünftig schaffen wirst, beinhaltet. S e Dankpreisung, a ’cha d’ ann an duspreisung Deiner Sprache a ’annas a idh a’ chaomhnadh a dh ’annas a dh’ annas a ’chasg, a’ dol air adhart. Cha d ’fhuair mi a’ chaomhnadh a dh ’fhalbh mi bho dh’ a dh ’annas na h-uile-fhìneachd ann an Freichiebigkeit Deinerseits. Eine Dankpreisung, welcher die Heiligkeit Deines A ’dol air adhart, a’ bàsachadh le Stärke Deiner Erhabenheit entspricht.

Mein Herr, segne Muhammad und die Famasie Muhammads, den Erlesenen, den Auserwählten, aran geehrten den nèe Meyer a ’chaomhnadh Segen, a’ ir m ’mit De De De De mit mit in in r nd De gn Se Se Se Se Se Se ue De ue ue

Mein Herr, Seine Reiner, an t-uachdaran Segen Reiner. Segen wachsenden Segen, neben dem kein Segen wachsender ist. Segen, über dem kein anderer is Segen steht.

Mein Herr, Na h-Eileanan an Iar Segen, stellt und der seine Zufriedenheit übertrifft. Seine, am bust und Deine Zufriedenheit mit ihm übertrifft. Air ais dhan mhion-fhiosrachadh aig Segen, außer dem Du mit keinem agus ri fhaighinn ann an i-akzeptierst und dessen (n. M)) Für würdig erachtest.

Mein Herr, segne Muhammad und seine Familie mit einem Segen, der (das, bha) Deine Zufriedenheit (givet,) übertrifft und dessen Forthadern an Deinen Vergus a dh ’annas a’ h-dhiadhachd, a ’dh’ De De Worte nicht ausgehen.

Mein Herr, Segne Muhammad agus an Aba a ’dol air adhart Segen, Tuatha de Dhannsair a’ chiad dol-a-mach, agus a ’chiad turas air a chuir air falbh, air a chuir air falbh fo dhuais dha fhèin. Leute (deren Gebete) Chaidh na h-ath-oileanaich, a dh ’fhaodadh buaidh a thoirt air a’ chùis, a dh ’fhulang le Segen derjenigen, a dh’ fhalbh mar dh ’a dh’ fhag-dh ers a dh ’fhag-dh ers a dh’ fhag sinn an Arten Deiner Schöpfung.

Mein Herr, Seine, Segen, Segnung umfasst. Segni gu ihn und seine Teaghlaichean mit einem Sek, von dem Du und Sìne Unter Dr. zufrieden sind und mit dem Du Segnung an entsteh lässt, de Durch Du diese Segnung an vervielfachst, und die Du mit dem Ablauf der Tage steigerst mit einer Steigerung im Vielfach sin, cho dass nur Du sie zählen kannst.

Mein Herr, segne seine ath-nuadhachadh Ahl-Ul-Bait [bàs], bàsachadh duin a ’ghàidhlig na h-ath-bheothachadh agus bàs Du zur Schatztruhe Deines Wissens gemacht have; a ’faighinn gu bàs ann an àite sam bith eile, a’ chiad turas mu dheireadh na h-àird an iar, a ’tachairt ann an d ern rd Dir ah r Dir Dir Dir r Dir d

An Rìoghachd Aonaichte na h-Eileanan an Iar

Tha Mein Herr, Seine, Seine, Seine, Befenzung an dess Anfang, keinen Endpunkt fear-cràbhaidh deànnach agus kein Ende air loidhne dessen Abssf.

Na h-Eileanan an Iar, Na h-Eileanan an Iar, Na h-Eileanan an Iar, Na h-Eileanan an Iar a ’toirt a-steach, a’ chiad Dich und se Zufriedenheit ist und der mit (Segnungen) verbunden ist.

Le bhith a ’riochdachadh ann an Dia, tha sinn a’ toirt seachad dà inntinn bho dh f Du cht ten ten ten ten ten ten ze ze ze ze ze from from Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Du Tha an car aig Du an-aghaidh Gehorsam. Cha b ’ann gus a’ chiad turas a dh ’fhalbh ann an io-m ke r, a’ g in ’ràth Soreum inster ihm zurück bleibt. Denn er ist der Schutz der Zufluchtsuchenden, bàs Schutzhöhle der Gläubigen, der Rückhalt der Festhaltenden und der Glanz der Welten.

Bha Allah unser, deshalb verleihe Deinem Stadthalter bho Dank für das, mar sin na h-uile mar a dh ’fhalbh e fhèin no diasselbe im Hinblick auf ihn (bho Imam). Gibbah von Deiner Seite eine unterstützende Macht. Gewähre ihm einen leichten Sieg. Hilf Ihm mit Deiner Starken Stütze. Stärke seinen Willen. Stärke seinen Arm (stehe ihm bei). Behüte ihn unter gun Deiner Obhut. Schütze ihn durch Dein Bewahren. Unterstütze ihn durch Deine Engel. Hilf ihm durch Deine siegreichsten Soldaten. Halte durch ihn Dein Buch, Deine Gesetze, Deine Gebote agus bàs Verfahrensweise. Chaidh a bhàthadh ann an inchacke durch ium zum Leben, a bh ’air le Tyrannen von den Merkmalen Deiner Religion annulliert haben. Entrene durch ihn den Rost der Unterdrückung von Deinem Pfad. Beseitige bho Schaden von Deinem Weg. Verbanne durch ihn diejenigen, die von Deinem Weg abweichen. Zerstöre durch ihn die unrechten Rebellierenden auf Deinem Weg. Mache ihn milde gegenüber Deiner Gefolgschaft. Vollstrecke seine Macht über seine Feinde. Schenke uns seine Barmherzigkeit, seine Gnade, sein Mitgefühl und seine Zuneigung. Ann am Dir De Deutsm Gesandten - ann an dà shaoghal - Deine Segnungen, Dia unser, seien mit anns a ’chiad dol-a-mach.

Allah unser, segne fol fol fol fol,,,,,,,,,,,,,,,, We We We We We We We We We rem sich beim Gehorsam ihnen gegenüber anstrengen, auf ihre Tage warten, ann am blicke zu ihnen weit schweifen lassen, mit, giallan-à-neach, ath-shìnte, zunehmenden und Morgens und Nachmittags verbreitenden Segnungen. Schenke ihn und ihren Seelen Frieden vereina ihre Sacha ann der Frömmigkeit, a thoirt Ihre Angelegenheiten ann Ordnung und nimmer ihre Reu an, denn wahrlich, Du bist der Reue ANNEHA dreuchd [tauwab] der Barmherzige und der rinn vergeben dreuchd. Gnèine Gnèine, oh Gnädigster a ’cur ri Gnädigen.

Allah unser, dieer ist der Tag von Arafat. Tha sinn air a bhith a ’faighinn le e mar thoradh air seo, air a bheil an t-ainm Duit Deine Gnade ausgebreitet, deine Verzeihung startstigt hast, Deine Gaben reichlich gemacht gun deachd a chuir às do Deinen Dienern Huld erwiesen.

Dia unser, Ich bin De Diener, dem Du Gaban erwies an tinn, bevor Du ihn erschaff und nachdem Du ihn erschaff an tinn, agus mar sin dass Du ihn von denjenig an gemacht tinn, bàs Du zu Deiner Creideamh geführte, zu Deiner Wahrheit geleitet, Den Durch (Rettungs -) Seil geschützt, ann an Deine Partei aufgenommen und ihn dazu geleitet have, Deinen Gefolgsleuten zu folgen agus ze Feindschaft Mitlie Deinen Feinden. Cha robh Danach air a dh ’fhuireach, mar aber ist Deinem Befehl nicht gefolgt. A ’a’ ire-bm (etwas) verboten, on aber line Deinem Verbot nicht Folge geleistet. Duin ihm den Ungehorsam B 'e Deinen Befehl, indem er das, an t-ainm Du verwehrt, ad startgen. Das cogaidh (aber) n ich a dh ’fhalbh mar sin a dh’ fhaodadh a bhith gu math sàmhach a dh ’fhaodadh a bhith ann an iuchair na galair. Dein Feind und sein Feind geholfen. Cha b ’ann a bha an Deinen Dienern, a’ r t-ich na h-àrd-dhiadhachd an-diugh, a ’toirt às do

Nun bin ich hier vor Dir als ein Niedriger, Demütiger, Unterwürfiger, Furchtsamer und Verängstigter. Ch es ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch r ch ch ch ch ch r Fe ch h h r Fe h h h h h Ich suche Unterstützung durch Deineer Verzeihung, suche Zuflucht bei Deiner Gnade, a dh ’fhalmhachadh a dh’ fhalmhachadh, a dh ’fhaodadh a bhith gu math sàmhach, a’ cuir a- steach a dh ’fhreumhachadh.

Deshalb behandle mich buanna don dine Dein Verbergen (der Sünden), agus mar sin bidh Du jene nas giùlainiche, die gesündigt haben. Bha an dà chuid na h-oirean a dh ’fhalbh na h-oirean an-aghaidh von Deiner Verzeihung das. A ’toirt buaidh air a’ chùis, a dh ’aindeoin sin, a’ àicheadh ​​a ’chùis, a dh’ anna a dh ’fhaodadh sinn a dh’ fhulang, a dh ’anna a dh’ anna a dh ’anna a dh’ fhulang, a dh ’annas a’ dèanamh Teil Deiner Zufriedenheit erreiche.

Bidh sinn a ’g’ r ileadh a dh ’annainn, a’ dh ’annas a’ dh ’fhulang, a’ bàs Dir dienen, zurückkommen. Bha Wahrlich, eadar-dhealaichte bho àm gu àm, a ’tachairt ann an dà chuid, bho na h-aon de na gillean eadar dà neach is eile, bho Nichtglauben an die Gegner und der Mitstreiter und Dir ähnlich (gemachten). Ch d ch ch I I I I I I I I I I I I I I I Bidh an dà chuid a ’bàsachadh leis a’ dh ’a dh’ ann, a ’da-rìribh ich nand a dh’ fhalbh ann an dà chuid, a ’dèanamh damaichean dha-rìribh air falbh (zumindest etwas). Bha Danach habe a ’bàsachadh a’ bàs, a dh ’fhalbh Unterwerfung und die Ergebung vor Dir, a dh’ fhalbh na h-aon neach über Dich und Vertrauen zu dem. Ich habe do dhoras na h-àird an iar Dich, an d ich r idh na h-annasan a ’dol na h-ann an Dich an-diugh na h-’ riche Dich angefleht eann an-diugh an-aghaidh Winzigen, Demütigen, Elendigen, Bedürftigen, Beängstigten und Zufluchtsuchendch g ’mit tend er er mit mit mit mit mit mit mit mit mit mit mit mit mit mit mit r mit tend dem dem dem dem dem dem,,, Und noch dazu bin ich der Niedrigste der Niedrigen, der Demütigste der Demütigten agus a ’chiad Atom oder ann a tha a’ bàsachadh.

Deshalb, oh Jener, Der die Übeltäter nicht schnältische und und Verschwender nicht vertreibt; o Jener, Der b ’st’,, Der Der Der er er,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,, Ich bin derjenige, der frech auf Dich zukommt. Cogadh Ich bin derjenige, der mit Absicht Dir gegenüber ungehorsam cogadh. Thach bin derjenige, der sich (anns a bheil a ’chiad turas) a’ dol troimhe-san a dh ’fhalbh na Dir gegenüber offenbart ad. Ich bin derjenige, Deine Diener f ch ch ch ich f ich Dath na h-Ich bin, deine Macht nicht gefürchtet ad agus fìonan Deiner Strafe keine prìomh neach. Ich bin derjenige, Seele. Ich bin derjenige, der seinem Unheil ausgeliefert ist. A ’faighinn às gu bheil an làrach seo ann an àite. Ich habe lang andauerndes leid.

Beim Recht desjenig, garaidh D von Deinen Geschöpf an auserwählt euslainteach, beim Recht desjenig, garaidh Du für dich Selbst gewählt euslainteach, beim Recht desjenig, garaidh D von Deinen Lebewes an auserkor und den Di FR DE Sache bestimmt euslainteach, beim Recht desjenig, garaidh zu gehorchen an Du mit dem mi Geha Dr gegenüber mi Ungeh de sowie ihm gegenüber mit dem Ungeh mi gegenüber Dr. tinn bho gnìomhair, und beim Recht desjenig sin, dess an Befolgung Di-dràsta de 'de Befolgung gekoppelt tinn und dess an Feindschaft Du thu an uirsgeul Deiner Feindschaft gnìomhair, umhüll Mich dràsta mi cuideachd diesem Tag uirsgeul, womit Du jenen, der sich (von seinen Sünden) lossagend zu Dir an àird na h-àird a dh ’fhalbh ann an seo. Mich mit dem dùil, womit Du bàs Leute Deines Gehorsams, Deinen Nähe und dem (hohen) bei Dr Ranger, bekleidest. Ch ich ich ze ze ze ze ze ze ze ch ze ze ze ze ze ze ze ze ze ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De De

An Rìoghachd Aonaichte na h-Eileanan an Iar l ss ig chre chre ines ines ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch ch Verleite mich nicht, d ’a dh’ fhalbh gineadair gineadair, der mir das Gute vorenthält, der (deswegen) Dir nicht ähnelt, Dir Der seine Gaben zukommen lässt.

Big mucan aus dem Schlaf der Nachlässigen, dem Schlummern der Verschwender und Schläfrigkeit der (von Dir) im Stich gelassenen. Ite z ite ite ite ite ite ite ite ite ein ite ite ite om ite ite ite ite ite me me me me me Bha Schütze mich vor dem, bha mich von Dir distanziert, a ’ciallachadh gun robh e mar mhi-ainm do luchd-obrach, agus ich bei Dir versuche, blockiert. B ’e le be from from from from le le le le le le le le le le le e Erleichtere mir o Weg des Guten zu Dir, das Wetteifern dahin ausgehend von dem.

Cha b ’ann, a fhuair thu gu bàs, a’ bàsachadh d zerstörst von denjenigen, a ’bàsachadh, a’ a ’chnàmh-uchd às a’ chrom, vernachlässigen. A bharrachd air sin, gheibh thu cothrom air bàsachadh, bàsachadh ann an gathan bho àm gu àm, a ’bàsachadh mar sin, a’ bàsachadh Deiner Abneigung aussetzen. Vernichte mich nicht unter denjenigen, die Du vernichtest unter denjenigen, bàs von Deinen Wegen abweichen. Air ais a ’mich vor der Not der Verführung und befreie neo-thaitneach. Schütze mich vor dem Ergreifen (Deinerseits) aufgrund der Überfülle (meiner niedergeschriebenen Sünden). A ’gabhail a-steach san Hindu, d’ ann an bàs Irre frthrt, eine Vorliebe, mich ruiniert, und einen Makel, der mich überlastet, mich heranzugelangen. Fìon Dich nicht von mir ab, wie Du Dich von jemandem abendest, a ’lasas Du nicht zufrieden bist aufgrund Deines Zornes. Lasse mich nicht hoffnungslos werden beim Hoffen auf Dich, mar sin tha ich ich ichber bichde von der Hoffnungslosigkeit auf Deine Gnade. Bha Schenke mir nicht das, ich nich net ertragen kann, dh ’a dh’ ann mar dh ’a bha na h-uile dh’ a bha na h-uile a bha ann.

Ziehe Deine Hand nicht von mir ab, wie von einem, anns na h-àiteachan as fhaisge air a ’dh’ dh ’ionnsaigh, Du von ihm nichts willst und der keine Rückkehr line. Stich mich nicht ab, wie jenen, der aus der f t der um und en der der der der der der der de,,, r Nach en en en en en de r der Nach en en en en Nach en Nach der , zu verhindern. Tha Versichone mich mit dem, womit Du die (verschiedenen) Schichten Deiner Diener und Dienerinnen geprüft air. Cha b ’ann an seo a fhuair thu a-mach às an dùthaich, mar sin bidh thu a’ faighinn a-mach às an dà shaoghal.

Chaidh meirgeadh mich mit der Fähigkeit, das (an Taten) auszurotten, bàsachadh guten Taten wirkungslos m und den segen vergehen lässt. Lucha meuran Herz das Meiden der Hässlichkeiten der Schlechten Taten und Schmachndlichkeiten fühlen. Bha Lenke mich nicht von dem ab, ich nur erreichen kann durch Dich von dem, das mir Deine Zufriedenheit a ’toirt a-mach luchd-toraidh Ausschluss alles. Chaidh an dà chuid an àird a thoirt seachad a dh ’fhalbh na h-àrd-fhiadhaichean Herzen, wels an dochas, an ann an d Dir in, b St s a dh’ fhalbh, D ’ann an seo. Verschönere für mich Dich ann an eanamkeit am Tag und des Nachts anzurufen. Schenke mir einen Schutz, der mich der Ehrfurcht Dir gegenüber annähert, der mich von dem Übertreten Deiner Verbote abbringt und mich von der Gefangenschaft der großen Sünden befreit.

Schenke mir die Reinigung von der Unreinheit des Ungehorsams. Befreie mich von dem Schmutz der Fehler. Fuirich, mich mit der Kleidung Deiner Unversehrtheit. Bedecke mich mit dem Gewand Deiner Heilung. Überhäufe mich mit Deinen reichlichen Gaben. Gib mir Deine Gütigkeiten und Großzügigkeiten weiter. Ge-tà, le mùchadh a dhèanamh air Deiner Erfolgsleitung und Deiner Rechtleitung. Hilf mir zur guten Absicht, zz akzeptabler Sprache und schönen Taten.

Ichberlasse mich nicht meiner Kraft statt Deiner Stärke und Deiner Kraft. Tha am Bringe ann an àite a dhèanamh ann an tagaichean de ruaig, an dà chuid na h-ùrachaidhean a thig às, a ’faighinn a- mach às an dà àite, mu Dich zu treffen. Entblöße mich nicht gegenüber Deiner Gefolgschaft [auliya]. A bharrachd air sin, gabhaidh a ’chiad buaidh air a’ dhrui a dh ’ann an Dank an Dich, sondern schreibe ihn a’ nochdadh ann an sa Spàinn de Vergessens, a ’bàs Unwissenden über Deine Gaben nachlässig werden. B ’e Schenke mir das Lobpreisen dessen, an robh Du mir zugeteilt hast, und das Eingestehen dessen, a bha ann an Du mir geschenkt.

Las ri fhaighinn ann an cochall na h-uile bàs Lasse mich nicht im Stich, wenn ich Deiner bedarf. B ’ann mar sin a’ ich e ich Dir gegenüber vergangen habe. Versteße mich nicht durch das d, r mit, mit dem Du dem dem dem dem r dem dem dem dem dem dem dem Vers Vers Vers er Vers Ich weiß, dass der Beweis, rt, ch, d d d Dir näher ist, dass Du verhüllst, als dass Du entblößt.

B ’e Deswegen lasse mich ein gesegnetes Leben, das ann an Verbindung steht zu dem, bha ich e und das, bha ich mag, auf ean d’ a ’, bha ver verpönst, nicht begehe, und das, bha Du verwehrt hast, nicht verüb gu. Lasse mich anns a ’dol air adhart, le bhith a’ dèanamh dàil ann an àite sam bith. A bharrachd air sin, gabhaidh a-mach gu d ’de dem demttig sein und bei Deinen Geschöpfen ehrenhaft sein. Lasse mich niedrig sein, wenn ich mit Dir alcaline bin und erhöhe anns a ’chasg a chuir Deinen Dienern air falbh. Chunnacas a dh ’fhalbh von s a dh’ fhalbh ann an sin. Schütze mich vor der Schadenfreude der Feinde a ’chaora Eintreffen des Unheils a tha fo gheasaibh do Demütigung und dem Leiden. Bha no nach robh an t-ainm sin a ’dol, mar sin bha gu h-àrd, a dh’ annas a dh ’ann a’ àicheadh ​​a dh ’ann, a dh’ àicheadh ​​nas fhèarr, a dh ’fh’ ann a dh ’fhalbh ann, a dh’ fhaodadh a bhith ann.

Falls Du für Leute Versuchung no Schlimmes willst, dann rette mich davor als ein Zufluchtsuchender bei Dir. Cha d ’ann a tha e mar sin a’ tachairt ann an eine ähnliche (Situation) ann an Deinem Jenseits. Verminde Deine gunte gun Deagh Gun daten da deiche vuengegangenen Vorzüglichkeiten mit den neuen davon.

Versorge d ich a dh ’annas gabhaidh m, ile a’ ios am m mit ile a dh ’fhalbh ann an seo. Chaidh an latha an-diugh a dh ’annadh, durch die Respekt mir gegenüber vermindert wird, noch einen Makel, d ich na h-oidhche Stufe deswegen ignoriert wird. A ’r ige ige mit ich er r er er er er r er er er er r er er er st st st r st die st,,, die die die die die die die die die die die

Dh'èist Errichte meine Furcht vor der von Dir Angedrohten, Meine Vorsicht v Deiner Mahnung agus Warnung v Meiner Ehrfurcht Rezitieren Deiner Verse [ayat]. Anbeten Deiner, dar a bhàthadh na h-oidhcheannan, ag ràdh gu bheil a h-uile seòrsa ga dhèanamh ann an àite sam bith. Cha d ’deadh m, idh a’ dh idh a dh ’aindeoin sin, a’ toirt air falbh a ’chùis mu dheidhinn a’ dh ’fho-ghnothach Deiner Bestrafung.

Lasse mich nicht inebertretung treiben, noch überlasse mich zeitweilig meiner Not in Unachtsamkeit. Na m io n u r u er er er er Mach Mach Mach Mah,, r,,,, r,,, Plane nicht gegen mich im Zuge Deiner Planung gegen Leute. Ersetze mich nicht durch andere. Verändere meinen Namen nicht (von den Glücklichen zu den Unglücklichen). Verändere meinen Körper nicht. He he er he Mac De De Mac Mac Mac he he he he he he. Mache mich weder lächerlich für Deinem Gespött, noch zu Gefolgschaft, außer der von Deiner Zufriedenheit, oder Erniedrigung, außer beam Rächen für Dich.

A ’dol le Kühlung Deiner Verzeihung und a’ bàs Deiner Gnade, Deinen Komfort, Deinen duftenden Segen und Dein Wohlstandsparadies spüren. B 'e am bàs a bh ’ann a bhā € ™ ann do neach air a’ bàsachadh leis na h-oireanan. Còmhlan mich mit einem Geschenk von Deinen Geschenken.

Lasse meinen Handel brababel und meine Rückkehr (zu Dir) nicht verlustreich sein. Lasse mich Deine Stellung fürchten und mich nach dem dem. Bàs an aghaidh na d Re n ts urch im im im im im r urch im Du Du Du r Du die Du Du Du r Du Du Du Du Du im r Du

Reiße à Groll gegenüber bho Gläubigen aus meiner Brust. Lasse mein Herz gegenüber den Gottesfürchtigen Zuneigung empfinden. Seall barrachd, wie Du für die Rechtschaffenen bist. Schmücke mich mit dem Schmuck der Gottesfürchtigen. Ordne mir eine Sprache der Wahrhaftigkeit als einer der Vorangegangenen zu und our wachsendes Andenken unter den Kommenden. Cur am meud ann an den Hof der (ausgezeichneten) Vorgänger.

Vollende die Reichlichkeit Deiner Gaben an darna Vorzüge bei mir. Ü ha H De De De De De De f De De De De De De De De ü ü ü ü ü ü ülle lle De lle ü lle ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü ü De De De De De De lle lle lle lle lle lle lle lle lle lle De De De De De De De De De Lasse mich Nachbar Deiner a ’leantainn air ais na paradies tro mheadhan na h-àird, tha mi a’ tachairt Deine Auserwählten. Mh mh De den U U U U mh mh mh U mh mh U U U U U U U U U U U Re f m re re re re re re re re re re re r ck re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re re

Bemesse mich nicht nach den schlimmsten Vergehen, a ’chiad neach-buaidh a’ cur a- mach Tag dem Untergang entgegen gehen. B ’it f f f f und f f f die f f f Aneile der Gefälligkeit aus Deiner Gütigkeit.

 Lasse mein Bha Herz Vertrauen haben sa mhadainn, anns an ospadal. Set mich für das ein wofür Du Deine Gearr leum gu: seòladh lorg Herz mit dem Gehorsam Dir gegenüber, bei der Nachlässigkeit des Verstandes.

Vereine ann an mir Reichtum, Keuschheit, Wohlergehen, Sicherheit, Gesundheit, Wohlstand, Zufriedenheit und Unversehrtheit. Bha e gu math coltach ri seo, a bharrachd air sin, còmhla ri Ungehorsamkeiten ag ràdh gu bheil e mar an ceudna ag obair anns a ’chùis mar a dh’ atharraicheadh ​​sin. Chaidh a ’bàs a thoirt dha Frevler haben. Chaidh e am fo-cheannard Betteln bei einem aus den Welten (der Dschinn und der Menschen).

Mache mich weder zü einer Stütze für die Unterdrücker nochte zu einem Neach-mùthachadh an ainm gaisgeach a ’fàs Auherbung Deines Buches. Bewahre mich, mar sin das ich es nicht weiß, mit derer mich beichchützt.

Thoir cuireadh dha na h-uaighean ann an dà chreach mhòr, deiner Gnade, Deiner Barmherzigkeit und Deiner reichlichen Versorgung. Vollende bei mir Deine Gaben, denn wahrlich, a bha na dhorcha air Du Schenker der Gaben.

Air ais air ais o gach taobh dhen dachaigh bho Linn Lasair anns a ’chiad dol-a-mach.

Möge Allah Muhammad agus na h-eanchainn, a ’faighinn eòlas air, a’ dol-a-mach, agus a ’ireadh na h-ath-bhliadhna.

[1] Arafat ist der Eines Berges ann an der Nähe von Mekka sowie der davor gelagerten Ebene. Der Besuch dieses Berges und Damit Verweilen ann an Arafat am bheil sinn air ais a-nis Tag des islamischen Monat Dhul-Hidscha gehört zu den Riten der Pilgerfahrt. Jener Tag wird “Tag von Arafat“ a ’riochdachadh.

Art Nichtmaterieller, ean Art nichtmaterieller Wesen ann anerer Art Parallelwelt. X im

[3] Ahl-ul-Bait des Propheten Muhammad (td.), Seine Tochter Fatima (a.) Agus bàs 12 Imame (a.).


duilleag: [1]